Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


organisation:treffen:oeffentliche_aktionen:glasfaser_in_siegen

Glasfaser in Siegen

Ansprechpartner: nanooq

Jüngster Beitrag oben

Neues

2018-04-18

Sehr geehrter Anrede
 
herzlichen Dank für Ihre Anfrage zu einem Angebot im Projekt Mehr Breitband für Mich.
Das Angebot für Ihren individuellen Glasfaseranschluss - mit "Fiber to the Home" (FTTH) direkt bis in ihre Wohnung oder ihr Haus ist fertiggestellt!
 
Im beiliegenden Angebot stellen wir Ihnen die Kosten für dieses Vorhaben vor. Wir hoffen das das Angebot Ihren Vorstellungen entspricht.
Alle weiteren Details finden Sie im Angebot. 
 
Wir würden uns über eine Rückmeldung freuen und hoffen das Sie das individuelle Angebot zufrieden stellt.
 
Die Vorgangs-ID für das Angebot lautet ----. Wir bitten Sie, diese ID bei evtl. Rückfragen anzugeben.
 
Mit freundlichen Grüßen
Person

DEUTSCHE TELEKOM TECHNIK GMBH
Technik Niederlassung West, PTI 24 Bonn 
Jennifer-Vanessa Haller
MBfM - Planerteam 
Bonner Talweg 100, 53113 Bonn
 mailto:mbfm-ausbau@telekom.de

20.172,69 Flocken

2018-03-28

Sehr geehrte Anrede

vielen Dank für die Zusendung der unterschriebenen Kostenübernahmevereinbarung (KÜV).

Die Angebotskalkulation gilt damit als beauftragt und Sie erhalten in ca. 10 Wochen das Angebot für Ihren individuellen Glasfaseranschluss an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Sollte es von unserer Seite Klärungsbedarfe im Zusammenhang mit den Kalkulationsparametern geben, melden wir uns bei Ihnen.

2018-02-15

Die Anfrage ist abgeschickt und in Bearbeitung. Von der Telekom erhielt ich ein freundliches Fickdich.

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an „Mehr Breitband für MICH“.
 
Bedingt durch ein großes Interesse und die Vielzahl an Anfragen, kommt es aktuell zu einer längeren Bearbeitungsdauer.
Selbstverständlich kümmern wir uns um jede Anfrage und setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
 
Wir bitten um Ihr Verständnis und gleichzeitig darum, von Zwischennachfragen zu Ihrer Anfrage abzusehen.
 
Freundlichen Grüße
Ihre Telekom

2018-01-31 Prompte Antwort

Und prompt die Antwort:

$Anrede

mit dem heutigen Schreiben erhalten Sie die Kostenübernahmevereinbarungen zur Erstellung des Angebotes für einen individuellen Glasfaseranschluss. Bitte senden Sie umgehend die ausgefüllte und unterschriebene Vereinbarung per E-Mail an das Postfach: MBfM-Ausbau@telekom.de

Folgende Informationen benötigen wir noch für die Angebotserstellung: * Anzahl Wohneinheiten/Anzahl Geschäftseinheiten * Neubau ja / nein * Werden Eigenleistungen, wie z.B. verlegen von Leerohren durchgeführt ? * Wie ist die Oberflächenbeschaffenheit auf dem Grundstück ? * Spezielle Hausverkleidungen ? * Hat das Gebäude eine weiße Wanne ? * Oberflächenbeschaffenheit auf den Bürgersteigen / im öffentlichen Grund ? * Hat das Gebäude einen Keller ?

Wenn Sie Skizzen/Lagepläne Ihres Grundstückes haben, lassen Sie uns diese bitte zukommen.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

2018-01-08 Anfrage Angebot

Kurze Anfrage-E-Mail, die nanooq eine Woche später in Erinnerung rufen durfte.

2018-01-11 Antwort Telekom

vielen Dank für Ihr Interesse an einem individuellen Glasfaseranschluss.

Beim Projekt „Mehr Breitband für MICH“ versorgen wir unsere Kunden mit einer Glasfaser-Leitung direkt bis ins Haus /in die Wohnung. Diese Sonderlösung die wir anbieten erfolgt auf eigene Kosten. Wenn Sie den Glasfaseranschluss auf eigene Kosten gelegt bekommen möchten, sind Sie bei uns richtig. Gerne erläutern wir Ihnen einmal die typischen Realisierungskosten und den Realisierungszeitraum.

Kostenübersicht:

  • Die Gesamtkosten für den individuellen Glasfaseranschluss betragen um die 15.000 €(je nach Tiefbauaufwand unter Umständen auch mehr)
  • Die Kosten für die Erstellung des Angebotes belaufen sich auf einmalig 100 € (Erstattung bei Realisierung des Auftrags)

Realisierungszeiten:

  • Die Dauer der Angebotserstellung ab Zusendung der unterschriebenen Kostenübernahmevereinbarung beträgt ca. 8-10 Wochen
  • Die Realisierung dauert, aufgrund erforderlicher Genehmigungen und der Baumaßnahmen an sich, 6 Monate ab Eingang des unterschriebenen Auftrags

Für Sie als Geschäftskunde bitten wir noch folgendes zu beachten: Mit dem Ausbauprojekt „Mehr Breitband für Mich“ ist es aktuell noch nicht möglich spezielle unternehmerische Ansprüche abzudecken. Hierzu gehören: Performance/Stabilität, Flexibilität und Service. Was das im Detail für Sie bedeutet, können Sie dem beigefügten Dokument entnehmen.

Falls Sie bereits bei uns Kunde sind und die speziellen unternehmerischen Ansprüche weiterhin bestehen, oder wenn Sie vorab eine entsprechende Beratung wünschen, wenden Sie sich bitte an Ihren persönlichen Vertriebsbeauftragten der Deutschen Telekom. Für den Fall das Sie noch kein Kunde bei der Deutschen Telekom sind, wenden Sie Sich bitte an die kostenfreie Hotline des Geschäftskundenvertriebs erreichbar unter 0800 33 01300.

Informationen zu unseren Glasfaserprodukten für Geschäftskunden, die Sie mit „Mehr Breitband für Mich“ bekommen können, erhalten Sie hier:

https://geschaeftskunden.telekom.de/blobCache/umn/uti/312522_1485775550000/blobBinary/DeutschlandLAN+IP+Voice%252FData+Flyer.pdf https://geschaeftskunden.telekom.de/startseite/festnetz-internet/tarife/360858/deutschlandlan-fiber.html

Ausführliche Informationen finden Sie unter www.telekom.de/mehr-breitband-fuer-mich und bei einem weiteren Interesse senden Sie uns bitte einen Auftrag über das dort hinterlegte Kontaktformular.

Mit freundlichen Grüßen

2018-01-08 Anfrage FTTH bei Telekom

Im T-Punkt:

In der Bahnhofstraße habe ich nach FTTH gefragt. Der nächste Ort ist Düsseldorf oder Frankfurt. Ein Ausbau plant Telekom nicht. Hybrid ist, so Telekom, die Zukunft. Also Mobilfunk G5 unterstützt über Funk den Router, der wie bisher über Kabel zieht. Mir persönlich hilft das nicht, weil mein Router im Keller am Schräghang steht. Da ist kein Mobilfunkempfang. Jedenfalls ist dort auch gesagt worden, dass 100 MBit doch auch richtig schnell sind.

Weil die Verteilknoten untereinander schon Glasfaser haben, kann man über den Bauherrenservice 0800 330 1903 (Kundennummer bereit halten) anfragen, wie viel das „Buddeln“ kostet. Beschrieben wurde mir der Prozess so: Ein Bagger stellt sich vor dem Haus quer und buddelt ein Loch. Dann wird das Kabel mit Hochdruck durch die Erde geschossen. Das geht, weil Leerrohre schon liegten. Dann muss von dort noch das Glasfaserkabel ins Haus gelegt werden.

Bauherren-Service:

Ein Anruf ergab, dass eine E-Mail an mbfm-ausbau@telekom.de mich an die korrekte Ansprechperson leitet. mbfm? Das ist kurz für „Mehr Breitband für mich“! Kannst du dir nicht ausdenken, sowas. Eine Antwort dauert 48 Stunden, die Kundennummer muss mitgeschickt werden. Vorbereitend sagte man mir, dass ein Anschluss mindestens 8-10k dauere. Ein Ausbau der Regionen, in denen jetzt schon 100 000 (100 MB?) liege ist nicht geplant. Vorher wolle die Telekom die anderen Regionen ausbauen. Ich habe nicht nach ländlichen Regionen (Hallo Olpe!) gefragt. Nach dem freundlichen Gespräch habe ich die E-Mail geschickt.

2017-11-29 Glasfaserangebote

2017-11-28 Zusammenfassung Austausch mit den Piraten Siegens

Danke an die Piraten. Vermutlich liegt bis zum KVZ und dem outdoor DSLAM bereits Glasfaser. Die BP (Bundespost, damals staatlich. Jetzt Telekom) hat vielfach ganz ohne Bauarbeiten verlegt, weil sie lange Zeit bereits Kabelwege mit entsprechenden Leerrohren in Reserve verlegt hatten. Ob man das seit der Privatisierung der BP dann noch gemacht hat, ist unklar, weil dann vielleicht zu teuer. FTHH (fiber to the home) kannst Du aber seit einigen Monaten bei Magenta bestellen: Kostet dann nur Geld. Es gibt dann noch FTTN (fiber to the node), das ist was die Telekom bei VDSL2 macht, mit den aktiven Kisten am Verteiler.

2017-11-27 Antwort von Bauamt der Stadt Siegen

…die Stadt Siegen verlegt im Zuge ihrer Straßenbaumaßnahmen keine Leerrohre für eine spätere Glasfaserverlegung. Ich kann nachvollziehen, dass es erst einmal logisch klingt, Leerrohre mitzuverlegen, aber für die Stadt Siegen hat sich das als unwirtschaftlich erwiesen. Zum einen hat die Telekom 2015/2016 über 300 km Glasfaserkabel in Siegen verlegt, so dass die Stadt - bis auf ganz wenige weiße Flecken - erschlossen ist. Diese wenigen weißen Flecken sollen in diesem Jahr noch beseitigt werden.

Gegen eine Leerrohrverlegung spricht auch, dass unsere Straßenbauabschnitte meistens nur recht kurz sind. Für die Telekommunikationsunternehmen sind außerdem eher die Hauptdurchgangsachsen interessant, keine kleineren Baumaßnahmen in Nebenstraßen. Die Trassenlage der Leerrohre muss stimmen, mit den empfindlichen Kabeln werden ungern abrupte Richtungsänderungen vorgenommen.

Außerdem haben wir festgestellt, dass die Telekommunikationsunternehmen gern große Längen im Bohrspülverfahren verlegen.

Wir hatten schon bei ein paar Maßnahmen Leerrohre verbaut, die wollte bisher leider noch niemand anmieten Uns als Stadt haben diese Leerrohre nur Kosten verursacht.

Aber es finden andere Alternativen Anwendung. Es gibt TK-Unternehmen, die städtische Rohranlagen der Signalanlagen oder auch Leerrohre anderer Versorgungsunternehmen anmieten, um ihre Glasfaserkabel dort parallel zu den vorhandenen Kabeln einzuziehen.

Der Entsorgungsbetrieb der Stadt Siegen als eigenbetriebsähnliche Einrichtung arbeitet autark. Auch dort werden keine Leerrohre vorsorglich für eventuelle Glasfaserkabel mitverlegt. Der Entsorgungsbetrieb hat jedoch in den Hauptachsen Weidenau/Siegen bereits einen Teil seiner Kanäle für Glasfaserkabel zur Verfügung gestellt, die im Rohrscheitel der Kanäle aufgehängt sind.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage - möglicherweise auch nicht ganz zufriedenstellend - beantworten und wünsche Ihnen eine schöne Adventszeit.

Viele Grüße…

2013 Neue Glasfaser Technologie

"Was wollen Sie denn mit so viel Internet?"

  • Augmented Reality
  • Home Office / Remote Office

Andere Quellen zum Thema

organisation/treffen/oeffentliche_aktionen/glasfaser_in_siegen.txt · Zuletzt geändert: 2018/05/07 18:55 von nanooq